Projekt KooleKids der Philip Breuel Stiftung

Projekt KooleKids der Philip Breuel Stiftung

Mit dem Projekt “KooleKids” der Philipp Breuel Stiftung werden Kurse an 10 Hamburger Grundschulen in sozialen Brennpunkten angeboten, in denen Kinder, die das Potential haben, auf ein Gymnasium zu gehen, entsprechend gefördert werden. Es gibt seit mehreren Jahren einen Kurs als Pilotprojekt, der erfolgreich getestet wurde.

Ab dem zweiten Halbjahr der 3. Klasse werden Schülerinnen und Schüler, die das Potential haben, aufs Gymnasium zu wechseln entsprechend darauf vorbereitet. Um noch bestehende Defizite in Organisation und Motivation auszubügeln, lernen die Kids im Rahmen einer eigenständigen projektorientierten Arbeit, an überwiegend selbst gewählten Themen unterschiedliche Arbeitstechniken kennen und vertiefen diese. Dadurch wird das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt, welches sie für ihre weitere Schullaufbahn benötigen. Der Kurs findet einmal wöchentlich statt und umfasst zwei Schulstunden. Gruppengröße: 6 Teilnehmer.
Ein Kurs kostet für ein Jahr 1.700 Euro (Gehalt der Kursleitung). Es werden 10 Schulen teilnehmen, wir übernehmen die Kosten für fünf Schulen (8.500 €).

Scheckübergabe KooleKids