Musiktherapie für die Kinderstation 3 des Universitätsklinikums Eppendorf

Musiktherapie für die Kinderstation 3 des Universitätsklinikums Eppendorf

Auf der Kinderstation 3 des Universitätsklinikums Eppendorf, werden Kinder mit neuropädiatrischen Krankheitsbildern betreut. Diese treten z.B. bedingt durch Unfälle, Komplikationen bei der Geburt,  Infektionen oder Hirntumore auf. Viele der Kinder können nicht durch Sprache kommunizieren, sind jedoch umso empfänglicher für akustische und taktile Reize.

Viele der Kinder sind unheilbar und lebenszeitbegrenzend erkrankt, so dass ein Schwerpunkt in ihrer palliativ-medizinischen Begleitung liegt. Durch Musiktherapie wird den Kindern ermöglicht, mit Ihrer Umwelt zu kommunizieren, Emotionen auszudrücken und körperliche Einschränkungen kurzzeitig zu vergessen. Gleichzeitig lernen viele der Kinder bei der Musiktherapie und machen oft große Fortschritte im kognitiven, psychosozialen, aber auch motorischen Bereich.

In einem Jahr profitieren rund 500 Kinder von der musiktherapeutischen Betreuung, die jährlichen Kosten betragen 11.000 €. Bei diesem Projekt teilen wir uns die anfallenden Kosten mit der Aktion „Hörer helfen Kindern“ von Radio Hamburg. (5500.- €)