Seit 2013 werden im Neuen Kupferhof in idyllischer Umgebung Kinder mit schweren Erkrankungen und Behinderungen betreut, damit dem Rest der Familie eine Auszeit ermöglicht wird. Die Einrichtung ist eine Ergänzung zu den Kinderhospizen, weil hier Familien ausspannen können, deren eine Kinder Rund-um-die-Uhr-Versorgung benötigen, die aber nicht sterbenskrank sind.

Die Eltern und Geschwisterkinder genießen hier ihre Zeit füreinander oder auch einfach nur, einmal durchschlafen zu können. Die behinderten Kinder werden gleichzeitig bestmöglich betreut.

Als besonders wertvoll haben sich die regelmäßigen Besuche der Klinikclowns erwiesen. Jedes noch so schwerbehinderte Kind kann sich auf seine Art bei den Auftritten der Clowns einbringen und wird somit gefördert und bereichert.