Clubgespräch Die Zukunft der Volksparteien

Es ist uns eine besondere Freude, gemeinsam mit dem HAUS RISSEN

am Dienstag, den 3. September 2019 um 19:00 Uhr zu einem Clubgespräch mit dem Thema

„Die Zukunft der Volksparteien und deren Bedeutung für die Demokratie“

bitten zu dürfen.

Begrüßen Sie mit uns Herrn Prof. Dr. Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte mit dem Schwerpunkt Internationale Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Seine aktuellen Forschungen befassen sich mit der deutschen Wiedervereinigung, über die er 2009 seine vielbeachtete Gesamtdarstellung unter dem Titel „Deutschland einig Vaterland“ vorgelegt hat. Zudem beschäftigt er sich mit Wertewandelprozessen im 20. Jahrhundert sowie mit der jüngsten Zeitgeschichte seit 1989.

Im September 2018 erschien “Wer hat Angst vor Deutschland? Geschichte eines europäischen Problems”. Das Buch verbindet die Geschichte der deutschen Stärke in Europa mit der Geschichte der Außenwahrnehmungen von Deutschland und der deutschen Selbstbilder seit dem 19. Jahrhundert und gelangt zu aktuellen Schlussfolgerungen.

Durch das Gespräch führt Dr. Philipp-Christian Wachs, geschäftsführender Vorstand HAUS RISSEN.

Der Preis von € 39.- beinhaltet Köstlichkeiten aus der Küche und ausgesuchte Getränke.

Anzug

*Absagen, die uns bis zum 29. August 2019 schriftlich in der Verwaltung erreichen, sind gebührenfrei. Bei kurzfristigeren Absagen, sowie bei Nichterscheinen berechnen wir 100% der Teilnahmegebühr.