Clubgespräch Die Peking

Es ist uns eine besondere Freude, Sie und Ihre Gäste,

am Mittwoch, den 4. Oktober 2017 um 19:00 Uhr zu einem

Clubgespräch mit dem Thema

„Die PEKING – Hamburgs legendärer Viermaster“

bitten zu dürfen.

Eine stählerne Legende ist zurück: Nach mehr als acht Jahrzehnten ist die Viermastbark “Peking” aus New York heimgekehrt. Huckepack auf einem selbstfahrenden Dockschiff überquerte der nicht mehr seetüchtige Windjammer den Atlantik, um zunächst in der schleswig-holsteinischen Peters Werft in Wewelsfleth restauriert zu werden. Voraussichtlich im Jahr 2020 soll die “Peking” dann als begehbares, aber nicht mehr fahrtüchtiges Museumsschiff in ihrem einstigen Heimathafen Hamburg festmachen.

Von den 83 gebauten Flying P-Linern existieren weltweit nur noch vier, neben der „Peking“ noch die “Pommern” im finnischen Mariehamn, die “Passat” in Travemünde sowie die ehemalige “Padua”, die als „Kruzenshtern“ heute noch als Segelschulschiff der russischen Marine dient.

Nach einleitenden Worten durch unser Beiratsmitglied Nikolaus H. Schües, Reeder i.Fa. F. Laeisz und Mitglied des Kuratoriums Stiftung Hamburg Maritim, begrüßen wir als Gastredner:

Joachim Kaiser – Vorstand Stiftung Hamburg Maritim, wird über Geschichte und Überführung der PEKING sprechen und daran anschließend wird

Börries von Notz – Alleinvorstand der Stiftung Historische Museen Hamburg über die Einbettung der PEKING in das geplante Deutsche Hafenmuseum berichten.

Der Preis von € 39.- beinhaltet Köstlichkeiten aus der Küche und ausgesuchte Getränke.

Anzug

* Absagen, die uns bis bis Freitag, den 29. September 2017 schriftlich in der Verwaltung erreichen, sind gebührenfrei. Bei kurzfristigeren Absagen, sowie bei Nichterscheinen berechnen wir 100% der Teilnahmegebühr.